Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ferienwohnungen am Weberfeld


Wie immer im Geschäftsleben geht es auch bei der Wohnungsreservierung leider nicht ohne rechtliche Regelungen. Unsere AGB sind Vertragsgrundlage. Änderungen bedürfen der Schriftform.

1.) Leistungsanbieter:
Leistungsanbieter, im folgenden Vermieter genannt, ist:
Martina Gorgosch
Weberfeld 8
94249 Bodenmais
Email: info@weberfeld.de  / Internet: www.weberfeld.de
Tel.: 09924-94080

2.) Tiere:
Sofern Sie ein Haustier mitbringen wollen, erkundigen Sie sich bitte vor Ihrer Reservierung entweder
über unser Kontaktformular, oder telefonisch unter 09924-94080, eine Voranmeldung ist notwendig.
Es wird eine einmalige Reinigung von 35,00€ berechnet.

3.) Hausordnung:
Schließen Sie alle Fenster und Balkontüren bei Verlassen der Wohnung, oder bringen Sie sie in Kippstellung.
Besonders im Winter bitten wir Sie, für ausreichende Lüftung zu sorgen. Ski, Fahrräder und ähnliche Sportgeräte sollten in unserem separaten Abstellraum gelagert werden. Bitte sind Sie so freundlich, darauf zu achten, beim Verlassen der Wohnung das Licht zu löschen und eventuell die Heizung runter zu drehen. Achten Sie besonders darauf, dass die Herdplatten abgestellt sind.

4.) Gastaufnahmevertrag:
Ein Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald die Wohnung telefonisch und / oder schriftlich bestätigt ist.
Der Eingang Ihrer Buchung als Mail, Fax, Brief, oder über unser Reservierungsformular gilt als verbindlich!
Die Bestätigung Ihrer Reservierung erfolgt telefonisch, per Fax, Mail, oder Brief. Der Gastaufnahmevertrag verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen worden ist.

Die ungefähre Anreisezeit bei persönlicher Begrüßung erfolg täglich außer an Sonn und Feiertagen in der Zeit von 14:00h-16:00h. Andere Anreisezeiten sind bei rechtzeitiger Absprache, ca. 2 Tage vorab,möglich.

Die Schlüsselübergabe erfolgt vor Ort in meinem Büro Weberfeld 8. Am Abreistag muß die Wohnung bis spätestens 10 Uhr geräumt sein. Eine Änderung der Ausstattung der Wohnung bleibt dem Vermieter vorbehalten. Der Vermieter ist berechtigt, die Wohnung bei Bedarf z.B. für kurzfristig notwendig gewordene Reparaturen mit Voranmeldung, zu betreten. Für Wertgegenstände haftet der Vermieter nicht. Die Benutzung der Wege zur Wohnung, der Wohnung, der Treppen und der Einrichtung etc. erfolgt auf eigene Gefahr des Mieters. Unserer Wohnungen werden als Nichtraucherwohnungen geführt, das Rauche auf Balkon oder Terrasse ist gestattet. Bei Übergabe eine verrauchten Wohnung wird eine Zusätzliche Endreinigung von 150,00€ berechnet.

5.) Mietpreis:
Der volle Mietpreis ist spätestens einen Werktag vor Abreise in bar zu entrichten.
Die aktuellen Preise und Saisonzeiten entnehmen Sie bitte der gültigen Preisliste.
Zuzüglich zum Mietpreis fallen etwaige Zahlungen für Sonderleistungen, wie z.B. "Brötchenservice",an.

Nicht im Mietpreis eingeschlossen ist der Kurbeitrag der zusätzlich pro Person und Tag entrichtet werden muss.
Für die Entrichtung des Kurbeitrages erhalten Sie eine Kurkarte + WellSportKarte und Parkkarte.
Den aktuellen Kurbeitrag und weitere Details entnehmen Sie bitte der Satzung www.bodenmais.de

Der Vermieter ist verpflichtet diesen Kurbeitrag an die Gemeinde Bodenmais zu bezahlen.

6.) Mindestmietdauer:
Die Mindestmietdauer für unsere Ferienwohnungen beträgt in der Hauptsaison 5 Übernachtungen und
in der Nebensaison 3 Nächte wobei hier ein Kurzaufschlag von 3,00€ pPers./Nacht fällig wird.

7.) Stornierung:
Stornierungen haben schriftlich zu erfolgen.
Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen für den gebuchten und zugesagten Zeitraum 90% des Reisepreises zu entrichten. Wir richten uns nach den Stornovorgaben der Satzung von Bodenmais. Es wird empfohlen eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die ist über die Homepage oder durch direkte Zusende der Versicherungs-Unterlagen möglich.

8.) Pflichten des Vermieters:
Der Vermieter ist verpflichtet, bei wirksam zustande gekommenen Gastaufnahmevertrages, bei Nichtbereitstellung der Wohnung dem Gast schon gezahlte Miete zu erstatten. Der Gast verzichtet ausdrücklich auf weitere Ansprüche aus dem Vertrag.
Sollte die Bereitstellung der Wohnung aufgrund höherer Gewalt nicht möglich sein, kann der Vermieter nicht haftbar gemacht werden.

9.) Haftung:
Der Gast haftet für selbst verursachte Schäden an der Wohnung während seiner Nutzung in voller Höhe. Für kurzfristigen Ausfall von Einrichtungsgegenständen, öffentlicher Versorgung, usw. kann der Vermieter nicht haftbar gemacht werden, eine Preisminderung ist ausgeschlossen. Das Gleiche gilt für höhere Gewalt. Bei Verlust des Wohnungsschlüssels haftet der Mieter mit 150 Euro, da der Zylinder komplett ausgetauscht werden muss.

10.) Salvatorische Klausel:
Sollten einige Passagen unrichtig oder unwirksam formuliert sein, soll im Streitfall eine dem Sinn nach
geltende Auslegung erfolgen.

11.) Gerichtsstand:
Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Betriebsort.

12.) WLAN-Gesetz: Störerhaftung abgeschafft
Der Bundesrat hat am 22. September grünes Licht für das bereits verabschiedete nachgebesserte Telemediengesetz gegeben. Es beendet die sogenannte Störerhaftung für Anbieter öffentlichen Internets. WLAN-Anbieter sollen demnach nicht mehr dafür haften müssen, wenn Nutzer illegale Inhalte herunterladen oder ins Netz stellen. Vermieter von Ferienunterkünften können also einen unverschlüsselten Internetzugang anbieten, ohne für etwaige Rechtsverstöße der Gäste abgemahnt zu werden. Eine Verschlüsselung ist nicht mehr notwendig. Auf freiwilliger Basis dürfen die Anbieter aber Nutzer registrieren oder ein Passwort für den WLAN-Zugang verlangen. Die neue Regelung tritt am Tage nach der Verkündung im Bundesanzeiger in Kraft.

*Referenzierung auf Wohnungsübersicht - Reiter WLAN


Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unseren Häusern und freuen uns auf Ihren Besuch,
Ihre Gastgeberin Martina Gorgosch